Wohnungshilfe

für Asylsuchende und Flüchtlinge im Landkreis Fulda - Refugeeum

Für gewöhnlich endet die Sozialbetreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern mit dem Auszug aus der Gemeinschaftsunterkunft. Auch wenn der Aufenthalt gesichert ist, stehen sie dann vor zahlreichen Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Hier setzt das im Februar 2017 gestartete Projekt „Refugeeum“ – Wohnungshilfe an.

Finanziert wird das beim Grümel e.V. angesiedelte Projekt mit einer Laufzeit bis Januar 2020 aus Fördermitteln der Deutschen Fernsehlotterie.

Es unterstützt die Gruppe der besonders schutzbedürftigen Flüchtlinge und Asylbewerber dabei, eine bezahlbare Wohnung und preiswerte Einrichtungsgegenstände zu finden, Verträge zu unterschreiben, den Umzug zu organisieren und sich im neuen Wohnumfeld zu integrieren.

Die Mitarbeiter der Wohnungshilfe knüpfen in ihrer Netzwerkarbeit an die Erfahrungen der Sozialbetreuer in den Unterkünften, Akteuren wie dem Kreisjobcenter Fulda sowie regionalen Trägern und Netzwerken aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe an.

Projektleiter Selim Saracik verantwortet gemeinsam mit Özlem Yazik die Umsetzung des Projektes an den Gemeinschaftsunterkünften.