Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
oben

Aktuelles & Pressemitteilungen

04JAN2023
Nachhaltig Leben in Fulda – Die BerufsorientierungPlus (BO+) Frauen besucht die Nähbar

Nachhaltig Leben in Fulda – Die BerufsorientierungPlus (BO+) Frauen besucht die Nähbar Am 1. Dezember 2022 besuchte die Frauen BO+ bei der Nähbar des Vereins YouRoPa in Fulda. Dabei konnten die Teilnehmerinnen mehr über die Möglichkeiten des Vereins erfahren und sich im Nähen eines magnetischen Sterns erproben.

10 Teilnehmerinnen haben am 17.10.2022 mit der Berufsorientierung für Frauen in Fulda gestartet – einem Qualifzierungsbaustein des Landesprojektes Wirtschaft integriert. Die Teilnehmerinnen sind geflüchtete Menschen u.a. aus Marokko, Syriern, Gambia und dem Kosovo. In 17 Wochen erhalten Sie Einblicke in verschiedene Berufe und erhalten allgemeinen, berufsvorbereitenden und sprachbezogenen Unterricht.

Die BO+ für Frauen wird in Kooperation von BWHW und Grümel gGmbH seit 2021 durchgeführt. Bei Grümel haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit sich in mindestens drei Berufen zu erproben. Die Großküche, Wäscherei, Büro und Secondhandkaufhaus bieten hier vielfältige Möglichkeiten.

Das Thema Nachhaltigkeit hat in der BO+ in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die Frauen BO+ hat einen hohen Anteil an Frauen mit Kindern, wo nachhaltiges Wirtschaften und Leben wichtig ist. Im Rahmen der Berufsfelderprobung lernen Teilnehmerinnen das Secondhandkaufhaus von Grümel kennen. Hier werden Waren angenommen, gesichtet, aufbereitet, deklariert, präsentiert. Die Bereiche sind vielfältig und reichen von Büchern über Kleidung, Kinderartikel bis hin zu Möbeln, Geschirr und Deko. Hier können die Teilnehmerinnen viele Erfahrungen in den Berufsfeldern Verkauf und Lager sammeln.

Es ist uns ein Anliegen Nachhaltigkeit und kooperative Initiativen in Fulda vorzustellen. In 2002 wurde in Fulda der Verein „YouRoPa e.V.“ von Mitarbeitenden des „Jugendwerks der Arbeiterwohlfahrt“, der „mobilen Jugendarbeit/Streetwork“ der Kinder- und Jugendförderung im Amt für Jugend und Familie der Stadt Fulda sowie von engagierten Studierenden der Hochschule Fulda. Frau Cordula Widmann führte die Teilnehmerinnen durch die Räumlichkeiten des Vereins und stellte ihnen unterschiedliche Bereiche vor. Hier können Computer und Handy und alle Arten von elektronischen und mechanischen Geräten kostenfrei repariert werden. Es gibt auch eine kostenfreie Fahrradreparatur.

Der Hauptfokus unseres Besuchs lag der „Nähbar“ und dem Kleidertausch. Hier konnten die Teilnehmerinnen sehen, wie upcylcing funktioniert. Ähnlich wie im SecondHandKaufhaus werden auch hier Kleiderspenden entgegengenommen, die Kleidung wird gesichtet. Hier kann man keine Kleidung käuflich erwerben, aber über freiwillige Spenden freut sich der Verein.

Durch die Nähbar kann hier auch kreativ mit Kleidung etwas gemacht werden. Der Kreativität sind keine grenzen gesetzt, um Kleidung durch eigene Nähkünste aufzupeppen und individuell zu gestalten und anzupassen. Wer noch keine Nähmaschine zuhause hat oder keinen Platz oder die notwendige Ruhe für Näharbeiten hat, findet hier einen gemütlichen Arbeitsplatz.

Wer noch keine Nähfertigkeiten besitzt, kann einen kostenfreien Kurs besuchen. Wenn die eigene Nähmaschine einmal streikt, dann kann sie hier kostenfrei repariert werden. Eine Teilnehmerin nahm dieses Angebot gleich war und vereinbarte dankbar einen Termin zur Reparatur ihrer Nähmaschine. Die Arbeitsplätze für Handarbeit bieten Menschen Raum kreative Projekte zu machen und sich mit anderen Menschen auszutauschen

Die Nähbar lebt vom DoItYourself und den gegenseitigen Hilfestellungen. Um hier Einblicke zu gewinnen, erstellten die Teilnehmerinnen unter Anleitung von Frau Widmann einen kleinen Magnetstern. Hierfür wurde der Stoff zugeschnitten, mit der Nähmaschine vernäht und der Magnet eingearbeitet. Die Teilnehmerinnen hatten die Möglichkeit in den zahlreichen Kleidungsstücken zu stöbern.

Die BO+ bedankt sich bei der Nähbar für die tolle Einführung in die Nähkunst und die Möglichkeiten nachhaltig in Fulda leben zu erfahren.

Bilder & Impressionen

 


Downloads

Hier finden Sie Speisepläne, Informationen, Broschüren, Flyer und vieles mehr...

   
Ihre Meinung ist uns wichtig

Helfen Sie uns besser zu werden, indem Sie uns Lob, Kritik und Anregungen mitteilen.

1990
Unsere Zahl des Monats

Erfahren Sie, welche spannende Geschichte sich hinter unserer Zahl des Monats verbirgt.

Grümel gGmbH
Propsteischloss 2a • 36041 Fulda
T: +49 661 90293-0
F: +49 661 90293-22
info@gruemel.de
Suchen & Finden